Frank Körver - Naturfotografie, Elchbulle

Galerie 174 – Rund um den Tiergarten Weilburg

steinbockbanner_seitenkopf_hell

Der vom Forstamt Weilburg betriebene Wildpark „Tiergarten Weilburg“ ist eine Stätte mit langer kulturhistorischer Tradition. Bereits im 16. Jahrhundert hielt Graf Albrecht von Nassau und Saarbrücken hier Damwild. 

Rund 100 Jahre später wurde das Areal vom Grafen Johann Ernst von Nassau-Weilburg zu jagdlichen Zwecken mit einer Steinmauer umfriedet. Diese Ringmauer und selbst einige der damals eingebrachten, inzwischen zu trutzigen Baumgestalten herangewachsenen Eichen haben den Gang der Zeiten überstanden. Zusammen mit malerischen Wiesenzügen, Wasserflächen, Laubwaldbeständen und historischen Gebäuden geben sie dem weitläufigen, fast 1 km2 großen Park ein schönes Bild. Auch wenn sich die Art der Gehege mittlerweile deutlich verbessert hat, ist es heute immer noch schwierig, schöne Perspektiven auf die Tiere zu erhalten. Der Fotograf ist also gefordert. Nachfolgend eine Auswahl meiner aktuellen Motive zum Tiergarten und seiner Umgebung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.